Objekt: Baulückenschließung im Zuge der Sanierung und Modernisierung eines Jugendwohnheims
Bauort: Nürnberg
Bauherr: Kolpinghaus e.v.
Ngf.: 736m²
Bri.: 3085m³
Grundstücksfläche: 927m²
Baukosten: 1.481.000,- €
Leistungsphasen: 1-8,9

Im Rahem der Sanierung und Modernisierung des Jugendwohnheimes in Nürnberg bestand die Herausforderung der Bauaufgabe, in der Schließung der Baulücke, im Bereich der Häuserzeile des Altstadtringes. Das 9 Meter breite Bauwerk fungiert als Gelenkstück zwischen zwei bestehenden Gebäudeflügeln, vervollständigt den Komplex  und schließt somit den Innenhof. Durch die im Neubau entstandenen barrierefreien Wohneinheiten können nun auch körperlich beeinträchtigte Auszubildende beherbergt werden. Die Maßname beinhaltet zudem ein neues Treppenhaus mit einer Aufzugsanlage sowie zentralem Eingang, der nun auch eine barrierefreie Einbindung in die umliegenden Häuser bietet. Zur freizeitgestaltung bieten ein Fitness- und Musikraum den notwendigen Ausgleich zum Lernalltag der Auszubildenden. Außerdem wurde zur Eigen- und Fremdnutzung  ein  kompetenzraum  untergebracht.